Modelle, Hilfsmittel und Werkzeuge für Projekte

Modelle, Hilfsmittel und Werkzeuge für Projekte

Im Projektmanagement kann man inzwischen auf eine große Auswahl an Modellen, Hilfsmitteln und Werkzeugen zurückgreifen, um sein Projekt zum Erfolg zu führen. Projektmanager stehen dabei nicht vor dem Problem, Informationen darüber zu finden, sondern die Modelle, Hilfsmittel und Werkzeuge auszuwählen und anzuwenden, die für ihr Projekt am besten geeignet sind.

Auswahl von Modellen, Hilfsmitteln und Werkzeugen im Projektmanagement

Lehrgänge, Kurse, Foren und Literatur zum Thema Projektmanagement liefern zahlreiche Anregungen und Informationen über verschiedene Ansätze, ein Projekt zu planen und zu steuern, und stellen regelmäßig neue und verbesserte Hilfsmittel und Werkzeuge dazu vor. Wenige dieer Hilfsmittel bewähren sich in der Praxis der eigenen Firma, Branche und Projektumgebung, und es ist immer ein Risiko, neue Methoden, Modelle oder auch nur neue Software für ein Projekt zu verwenden. Faktoren, die hier berücksichtigt werden müssen, sind unter anderem

* die Branche, in der das Projekt stattfindet

* die Größe des Projekts und die Anzahl der involvierten Mitarbeiter

* der Kenntnisstand der Projektmitarbeiter

* die Komplexität des Projekts und gegenseitige Abhängigkeiten einzelner Projektschritte

* bewährte Vorgehensweise vergangener Projekte

* die technische Ausrüstung

Ausgefeilte Software, die das Projektmanagement bei bestimmten Teilbereichen optimal unterstützen, kann beispielsweise bei manchen Projekten sehr sinnvoll sein. Bei anderen Projekten verlangsamt sie hingegen das Projekt, weil Mitarbeiter erst mit dieser Software angelernt werden müssen oder bereits bewährte Lösungen für bestimmte Teilbereiche verfügbar sind.

Das Projekt über das gewählte Modell steuern

Das Projekt über das gewählte Modell steuern - Modelle, Hilfsmittel und Werkzeuge für Projekte

Das Projektmodell und die gewählte Methode haben den größten Einfluss auf den Erfolg eines Projekts. Hier sollte man immer auf eine angepasste Version bereits bewährter Modelle und Methoden zurückgreifen, die auch bei den Mitarbeitern eines Projekts bekannt und akzeptiert ist. Technische Hilfsmittel, neue Software und andere Werkzeuge müssen mit Bedacht ausgewählt werden und dürfen keinesfalls dazu führen, dass das Projekt durch erhöhten administrativen Aufwand, zusätzliches Training für Mitarbeiter oder Inkompatibilität mit anderen Systemen verzögert wird.

Leave a reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>